Ausstattung medizinischer Geräte / Einsatz apparativer Verfahren

Herzkatheterdiagnostik

Herzkatheterlabor
  • Koronarangiographie
    Sie erlaubt die Diagnose von Durchblutungsstörungen der Herz-kranzgefäße (Koronargefäße) durch Injektion von Kontrastmittel.
    Im Rahmen der Herzkatheteruntersuchung erfolgt auch die
    Diagnostik von Funktionsstörungen des Herzmuskels, der Herzklappen sowie der Körperschlagader. Die Herzkatheteruntersuchung wird über Leistengefäße, alternativ über Gefäße des Arms durchgeführt.        
  • Invasive Druckdrahtmessung zur Bestimmung des Schweregrades der Gefäßeinengung
  • IVUS (Intravaskulärer Ultraschall)
  • PTCA (Ballonaufdehnung der Herzkranzgefäße)
    Aufdehnung eines Herzkranzgefäßes über die Leiste oder den Arm, in der Regel mit Einsetzen einer Gefäßstütze (Stent), moderne Technologie mit Medikamentenbeschichtung und selbstauflösenden Stents. 
  • 24-stündige Bereitschaft des Herzkatheterlabors.
    Hierdurch wird in dem Herzinfarktnetz des Zollernalbkreises eine Versorgung des Notfallpatienten (Herzinfarkt, Schocksymptomatik) im Herzkatheterlabor rund um die Uhr gewährleistet
  • Herzmuskelbiopsien
    Gewebeentnahmen aus dem Herzmuskel bei Entzündungen, Speicherkrankheiten, Herzschwäche etc.
  • IABP (Intraaortale Gegenpulsation)
    IABP ist die Abkürzung für intraaortale Ballonpumpe, ein Gerät zur Unterstützung des Herzens und zur Blutdrucksteigerung im Rahmen der notfallmäßigen Versorgung. 
  • Angiographie/PTA
    Durch Kontrastmittelgabe erfolgt eine Darstellung der Hals-, Nieren- und Beingefäße, ggf. mit Aufdehnung einer Gefäßverengung.
  • Diagnostik und Therapie komplexer Herzrhythmusstörungen

Kreislauflabor

  • Rechtsherzkathetermessplatz
    Untersuchung zur Feststellung der Druckverhältnisse im kleinen Kreislauf über einen dünnen biegsamen Katheter, der über eine Vene in das rechte Herz und in den Lungenkreislauf vorgeschoben wird, medikamentöse Austestung bei Lungenhochdruck
  • Ergometrie (Belastungs-EKG) liegend/sitzend
    Beurteilung laufender Veränderungen von Herz- und Kreislauffunktionen und Atmung unter körperlicher Belastung.
  • Pharmakologische Tests bei Z.n. Bewusstlosigkeit.
  • Kipptisch (Untersuchung zur Stabilität des Kreislaufes).

Echokardiographie-Labor (Ultraschalluntersuchung des Herzens)

  • Farbdopplerechokardiographie einschließlich 3-dimensionaler Technik und Kontrastmittelgabe
  • Transoesophageale Farbdopplerechokardiographie mit 3-dimensionaler Technik (durch die Speiseröhre) zur Erkennung von Herzklappenfehler und Diagnostik zur Schlaganfallabklärung, zur Erkennung von Thromben bzw. einem Loch in der Herzscheidewand.
  • Stressechokardiographie (Beurteilung von Störungen des Herzens im Rahmen einer körperlichen Belastung mit Ultraschalldiagnostik)
  • Kontrastechokardiographie (u.a. zur Diagnostik angeborener Herzfehler) und zur Beurteilung einer Durchblutungsstörung des Herzens.

EKG-Abteilung

  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeit-EKG (laufende EKG-Registrierung über 24/48 Stunden)
  • 24-Stunden-Blutdruckprofil (laufende Blutdruckmessung über 24 Stunden)
  • Oxymetrie (Sauerstoffmessung)

 

 

Labor für Herzschrittmacher und Defibrillator-Therapie

Implantation, Programmierung und Überwachung:

  • Herzschrittmacher (einschließl. CRT-System / 3 Kammer-Herzschrittmacher).
    • Ein Herzschrittmacher beschleunigt einen zu langsamen Herzschlag.
  • Defibrillator (AICD = automatischer implantierbarer Cardioverter)   einschließlich CRT-System bei Herzschwäche
    • Durch Elektroschocks werden lebensbedrohliche Herzrhythmusstörungen behandelt.  Darüber hinaus beschleunigt der Defibrillator ebenfalls den zu langsamen Herzschlag.
  • Eventrecorder
    • Zur Überwachung des Herzrhythmus über ca. 3 Jahre, unter die Haut platziert (Langzeit-EKG-Regisitrierung z.B. nach Schlaganfall oder bei unklarer Bewusstlostigkeit)

Angiologisches Labor

  • Ultraschalldiagnostik sämtlicher Gefäße (Arterien und Venen)
  • Oszillographie
    • Bei dieser Untersuchung wird schmerzfrei die Durchblutung an den Armen und Beinen gemessen.

 

 

Pneumologisches Labor

  • Spirometrie und Bodyphlethsymographie (Lungenfunktionsdiagnostik)
  • Bronchoskopie / bronchoalveoläre Lavage
    • Lungenspiegelung ggf. mit Gewinnung von Lungengewebe, „Lungenwäsche“, Diagnostik spezifischer Lungenerkrankungen

      

Endoskopie/Ultraschall

  • Magenspiegelung, Darmspiegelung mit Blutstillung, Aufdehnung, Polypabragung 
  • Ultraschall der Bauchorgane, der Schilddrüse, der Lunge, der Gefäße

 

      

Interdisziplinäre Intensivmedizin

  • Erkennung und Behandlung schwer kranker Patienten.
  • Moderne, technisch hochwertige Ausstattung.
  • Betreuung der Patienten im Schicht-System.
  • Kühlsystem nach Wiederbelebung zur Prognoseverbesserung
  • Hämodilayse / Hämofiltration
    • künstliche Nierenersatzverfahren durch assoziierte Praxis am Haus

Interdisziplinär geführtes Schlaflabor einschließlich Heimbeatmung

Ambulante Polygrafie und stationäre Polysomnografie sind einzusetzende diagnostische Verfahren, um schlafbezogene Atemstörungen, das „Syndrom der unruhigen Beine“ und unklare Schlafstörungen diagnostizieren zu können.

Einsatz insbesondere zur Diagnostik der Tagesmüdigkeit, bei erheblichem Übergewicht, Bluthochdruck, bei Parkinson- und Schlaganfallpatienten sowie zur Kontrolle nach Einstellung auf eine Atemhilfe/Beatmungstherapie, bei chronischen Lungenerkrankungen und Herzschwäche.   

Tagesklinik

Auf unserer Tagesklinik werden die ambulanten Chemotherapien durchgeführt.     

Stroke unit

Hierbei handelt es sich um eine Schlaganfalleinheit, die in 24-stündiger Bereitschaft eine sofortige Erkennung, Diagnostik und Therapie bei Schlaganfallpatienten ermöglicht.

Chest pain unit

Zertifizierte Überwachungsstation für Patienten mit akuten Brustschmerzen – intensive Monitorüberwachung.

Kernspindiagnostik des Herzens (Kardio-MR)

In Zusammenarbeit mit der radiologischen Abteilung und der Kardiologie werden Kernspin-Untersuchungen des Herzens bei Patienten mit spezifischen kardiologischen Erkrankungen (Herzmuskelentzündungen, Durchblutungsstörungen des Herzens, Herzklappenfehlern, Herztumore) im Krankenhaus Balingen durchgeführt.

Service

Nutzen Sie unsere weiterführenden Links zu praktischen und wissenswerten Themen und Angeboten:

Anfahrt 

Wegbeschreibung und Routenplaner zu unseren Krankenhäusern.

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen
unseres Klinikums.

Stellenangebote 

Offene Stellen in unserem Klinikum.