Endosonografie

  

  

Kombinierte Methode: Endoskopie und Ultraschall:
Ultraschall von „innen“ umgeht die störende Luftüberlagerung durch Magen/Darm. Damit verbesserte Sicht auf Innere Organe wie die Bauchspeicheldrüse.
(neueste Technologie in der Klinik: Hitachi HiVision900 kombiniert mit Pentax EG-3870URK)

 

            

                

                

Darstellung eines Magentumors (histologisch GIST) mittels Elastografie. Dieses Verfahren macht unterschiedliche „Steifigkeiten“ des Gewebes farbig sichtbar. Blau: vermehrte Steifigkeit (z.B. Tumor, Narben)
  • Einsatz zur Darstellung der Wandschichten in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm
  • Wichtige Methode für die Diagnostik und Therapie von Organen in der Nachbarschaft von Magen und Zwölffingerdarm, z.B.
  • Auffinden von Abflusshindernissen, z.B. Steinen oder Tumoren im Gallengang
  • Erkennen von Tumoren oder Entzündungen der Bauchspeicheldrüse
Kontrastmittel-Sonografie

  

  • Festlegung des Ausbreitungsstadiums bei soliden Tumoren oder Lymphomen

                 

                  

                      

                 

                  

                    

                  

              

 

                  

                    

  

Leberherdpunktion
  • Endosonographisch gesteuerte Punktionen von Prozessen der Bauchspeicheldrüse oder vergrößerten Lymphknoten

                

                 

                   

                    

                    

                       

  • Endosonographisch gesteuerte Einlage von Drainagen in Pseudozysten der Bauchspeicheldrüse