Operative Therapie

Nach der ausführlichen Diagnostik der Brusterkrankung erfolgt die Planung der weiteren Therapie. Zentraler Bestandteil bei der Behandlung einer Brusterkrankung ist die Operation zur Entfernung sämtlicher bösartiger Veränderungen und bestimmter Vorstufen in der Brust.

Wurde noch vor einigen Jahren häufig eine Entfernung der befallenen Brust (Ablatio mammae) durchgeführt, so konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen festgestellt werden, dass dies in den meisten Fällen gar nicht erforderlich ist und keinen Vorteil gegenüber der brusterhaltenden Operation erbringt. Nur in bestimmten Situationen kann eine Entfernung nicht vermieden werden.
Im Zollernalb Klinikum in Albstadt, wird jeder Patientin die, ihrer Erkrankung entsprechende operative Behandlung angeboten.

 

Auch bei der im Falle einer bösartigen Erkrankung der Brust erforderlichen Entfernung  der Achselhöhlen - Lymphknoten hat sich in den letzten Jahren Grundlegendes verändert.
Es konnte gezeigt werden, dass unter bestimmten Voraussetzungen die Entfernung so genannter Wächter-Lymphknoten, die vor der Operation mit speziellen Substanzen sichtbar gemacht werden, dem herkömmlichen Verfahren einer vollständigen Ausräumung von Achselhöhlen-Lymphknoten nahezu gleichwertig ist. Hierdurch konnte die Häufigkeit von Komplikationen (z. B. Lymphödem) reduziert werden.

 

 

Service

Nutzen Sie unsere weiterführenden Links zu praktischen und wissenswerten Themen und Angeboten:

Anfahrt 

Wegbeschreibung und Routenplaner zu unseren Krankenhäusern.

Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen
unseres Klinikums.

Stellenangebote 

Offene Stellen in unserem Klinikum.